Für ein ausgeglichenes und leistungsbereites Pferd sind auch die Rahmenbedingungen entscheidend, unter denen es gehalten wird - unter dem Motto »Qualität statt Quantität«. Insgesamt verfügt unsere Reitanlage über 40 Boxen, die auf zwei Stallgebäude aufgeteilt sind. In einem davon sind vornehmlich Hengste untergebracht. Jedes Pferd hat die Möglichkeit durch ein großes Fenster, das im Sommer komplett geöffnet ist nach draußen zu blicken.  Dabei bieten wir auch für Hengste optimale Bedingungen. Zum Reiten bieten die neue Reithalle (Hufschlag 20 x 45 m) sowie ein traumhafter Außenreitplatz (22 x 50 m) mit bestens gepflegten Reitböden ideale Bedingungen. Außerdem stehen ein Longierzirkel und ein großer Allwetter-Paddock zum Longieren zur Verfügung. Genügend Koppeln für die Pferde und jede Menge frische Luft sind eine Selbstverständlichkeit. Selbstgemachtes Qualitätsheu, Qualitätskraftfutter und eine Einstreu aus Stroh und Sägemehl tun ihr Übriges für das Wohlbefinden und die Gesundheit der Pferde. Diese Grundstruktur schafft für die tägliche Ausbildung eine ideale Atmosphäre, in der sowohl Pferde als auch Reiter mit entsprechender Konzentration und Ausgeglichenheit miteinander arbeiten können.

 

Sofern das Wetter es zuläßt, kommen alle Pferde regelmäßig auf die Koppel (auch die Hengste). Bei schlechter Witterung besteht die Möglichkeit für zwangfreien Auslauf und Bewegung die beiden großen Allwetter-Paddocks zu benutzen. Außerdem verfügt die Reitanlage über eine Führanlage, in der die Pferde freilaufend an der frischen Luft zusätzlich zur täglichen Ausbildungsarbeit Bewegung erhalten.
Die Fütterung wird je nach Pferd und Beanspruchung individuell abgestimmt, woraus sich für jedes Pferd die entsprechende Zusammensetzung des Kraftfutters sowie die Heumenge ergibt.
Für die Einstreu verwenden wir bestes Stroh und Sägemehl als Grundeinstreu.
Speziell in den Wintermonaten und an nasskalten Tagen steht ein Solarium zum Aufwärmen der Muskulatur vor dem Reiten sowie zur Akklimatisierung nach der Arbeit zur Verfügung.
Alle Pferde zeigen uns durch ihre Gesundheit und ihr ausgeglichenes Temperament, daß die Haltungsbedingungen, die wir im Rahmen des Machbaren so optimal wie möglich gestalten, wesentlich zu ihrem Wohlbefinden beitragen. Eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Ausbildungsarbeit ist somit erfüllt.

Wer selbst einen Hengst besitzt, hat mit großer Wahrscheinlichkeit schon die Erfahrung gemacht, dass es nicht einfach ist einen geeigneten Reitbetrieb zu finden, in dem auch ein solcher als Einstellpferd untergebracht werden kann. Die Haltung von Hengsten ist nicht in jedem Reitstall möglich. Sie erfordert in den einen oder anderen Dingen ein besondere Umsicht und Rücksichtnahme auf die naturgemäßen Verhaltensweisen von Hengsten. Auch die Stalleinrichtung muss die Voraussetzungen für ein ungestörtes aber keineswegs extrem isoliertes Dasein bieten. Wir glauben, dass wir diesem Anspruch weitestgehend gerecht werden.
In unserem Stall befinden sich permanent 10 bis 12 Hengste, die sich im Umgang nahezu unkompliziert geben, auch wenn ihnen ein fremdes Pferd oder eine Stute begegnet.